Wir liefern wie gewohnt! / We deliver as usual!

Designklassiker

Die skandinavische Moderne hat die Designgeschichte der Welt stark mitgeprägt. Der Modernismus wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von den Skandinaviern und Finnen übernommen. Ein zentraler Erfolgspunkt des skandinavischen Modernismus war schon immer die Fähigkeit, sich dem Gegebenen anzupassen. Neu war das Hinzufügen einer warmen und gemütlichen Komponente zum dazumals sehr kühlen und schlichten, stets auf eine effiziente industrielle Herstellung bedachten Designs des europäischen Festlandes.

Die skandinavische Moderne fügte Komfort und Gemütlichkeit zum damaligen Wohnen hinzu, vor allem auch durch subtile Beleuchtung und den Einsatz von Textilien. Es entstand ein neues, menschenzentriertes Designs, das den Körper umarmen und Sinnlichkeit ausstrahlen soll.

Dieser nordische Stil ist nach wie vor sehr beliebt, obwohl viele der Designklassiker fast 100 Jahre alt sind. Die Beliebtheit des nordischen Designs beruht darauf, dass das Design den Mensch mit seinen Bedürfnissen in den Vordergrund stellt und die Möbel funktional, alltagstauglich und nachhaltig sind. Die heutigen Konsumenten stehen dem Konsum immer kritischer gegenüber und wollen Produkte, die langlebig sind und eine hohe Wertigkeit haben. Die schlichten, funktionalen Formen sind zeitlos und passen sich bestens an jeden Trend der Gegenwart an. Zudem bringen natürliche Materialien wie Holz und Leinen mehr Wärme und Gemütlichkeit in den Raum.

Das erste wirklich ikonische Möbelstück des Nordens, der Paimio Stuhl des finnischen Architekten Alvar Aalto entstand 1932. Er wurde für die Inneneinrichtung des Tuberkulose-Sanatoriums Paimio in Finnland geschaffen und gilt als eines der Meisterwerke Aaltos.

Die PH Pendelleuchte von Poul Henningsen, die in vielen dänischen Häusern hängt, wurde bereits im Jahr 1926 entworfen. Zu der PH Serie von Poulsen gehört auch die beeindruckende PH Artichoke Pendelleuchte, die in vielen Variationen erhältlich ist.

Einer der bekanntesten skandinavischen Möbelklassiker, der Egg Chair, wurde 1958 von Arne Jacobsen für das SAS-Hotel in Kopenhagen entworfen. Das Hotel wurde komplett und bis ins letzte Detail von Arne Jacobsen gestaltet. Noch heute ist das Interieur nach den Original-Entwürfen von Arne Jacobsen gehalten, das Zimmer 606 sogar mit den originalen Möbeln aus der Zeit. In der Hotellobby findet man neben dem Egg Chair auch den Swan Chair, die Serie 7 Stühle, die Drop Stühle, PH and AJ Lampen und vieles mehr. Vor allem die Stühle von Arne Jacobsen sowie die AJ Leuchten findet man bis heute in vielen privaten Wohnungen und Häuser sowie in öffentlichen Räumen.

Der multifunktionale Artek Hocker 60 von Alvar Aalto ist einer der beliebtesten Möbelstücke der Geschichte. Er ist perfekt verarbeitet und kann als Stuhl, Beistelltisch oder sogar als Ausstellungsfläche verwendet werden. Auch der Servierwagen 901 von Aalto gehört zu den nordischen Designklassikern. Die A331 ist wohl die wohl bekannteste Pendelleuchte des finnischen Designers Alvar Aalto, sie stammt aus dem Jahr 1953. Als Inspiration dafür diente Aalto ein Bienenhaus - daher der Name Beehive, wie sie auch genannt wird. Die elegante und schlichte A330S Pendelleuchte, ‘Golden Bell’ hat Aalto 1937 für das Savoy Restaurant in Helsinki entwickelt und sie wurde auch im selben Jahr im finnischen Pavillon der Pariser Weltausstellung gezeigt. Die Leuchte verkörpert die für Alvar Aalto charakteristische, stromlinienförmige Ästhetik, während das Licht, das sie spendet, sowohl warm als auch diffus ist.

Der Domus Stuhl von Ilmari Tapiovaara ist ein Meisterwerk des modernen nordischen Möbeldesigns. Er entstand 1946 als als Teil einer Möbelserie für die Studentenwohnheime des Komplex Domus Academica in Helsinki. Tapiovaara erzielte international einen grossen Erfolg mit dem Stuhl, der heute auch als "The Finn Chair" bekannt ist. Domus ist ein besonders bequemer Stuhl für langes Sitzen. Die charakteristischen kurzen Armelehnen haben den Vorteil, dass der Domus Chair nahe an einen Tisch gezogen werden kann und gleichzeitig Unterstützung der Arme und grossen Komfort bietet. Die Domus Stühle sind seither in Wohnungen und öffentlichen Räumen auf der ganzen Welt zu bewundern.

Viele Designs von Verner Panton gehören zu den nordischen Designklassikern, obwohl Panton in seiner Heimat Dänemark gar nicht so geschätzt wurde wie beispielsweise Poul Henningsen oder Arne Jacobsen. Der Panton Stuhl ist wohl einer der bekanntesten Werke von ihm, aber auch die Panthella Lampe, die heute von Louis Poulsen hergestellt wird. Die VP Globe Pendelleuchte und die FUN Lampenserie von Verpan haben sich ebenfalls zu authentischen Designklassikern entwickelt.

Die Aalto Vase von Alvar Aalto, auch als Savoy Vase bekannt ist das bekannteste Designobjekt aus Finnland und gleichzeitig eines der berühmtesten Glasobjekte der Welt.. Ein gutes Beispiel, das zeitloses Design über den neuesten Trend hinausgeht und bestehen bleibt.

Kaj Franck gilt als “das Gewissen des finnischen Designs”. Franck wollte schon damals die Zahl der Alltagsgegenstände, die wir in unserem Leben brauchen, minimieren und die Aufmerksamkeit auf die Nachhaltigkeit und den Lebenszyklus von Produkten lenken. 1953 entstand die Kartio Serie und 1981 die Teema Serie für Iittala, die beide zu modernen Designklassikern wurden und seither von vielen Esstischen nicht mehr wegzudenken sind.

Kay Bojesen, einer der produktivsten Kunsthandwerker des 20. Jahrhunderts in Dänemark, ist für seine verspielten Holzfiguren bekannt. Die fröhliche Affe und die Vögel bereiten Freude über Generationen hinweg und man kennt sie weltweit.